Jost Kobusch

ALPINIST

Jost Kobusch

ABOUT

ABOUT

Sein Markenzeichen sind Solo-Besteigungen in großen Höhen. Mit seinem minimalistischem Approach verschreibt er sich dem “Aufbruch ins Unbekannte” – Winterbegehungen, neue Routen und unbestiegene Gipfel, für all das steht Jost. Im Alter von 25 Jahren wurde er 2018 für den Piolet d’Or gelistet, der wohl bedeutendsten Auszeichnung für außergewöhnliche Leistungen im extremen Bergsport.

  • 1992
  • 2004
  • 2008
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
  • 2018
  • 2019
  • 2020
Die Erde ist flach
Jost Kobusch wird in Bielefeld geboren. Er wächst im nahegelegenen Borgholzhausen auf.
Erste Kletterversuche
Die Kletter-AG der Gesamtschule in Borgholzhausen erzeugt eine Faszination die Jost nicht mehr loslässt.
Jost ist das erste Mal Outdoor Klettern
"Indoor Klettern ist masturbieren, aber das hier war purer Sex". Dieses Erlebnis beeinflusst Jost tief, von nun an trainiert er regelmäßig. Auch der Traum vom Höhenbergsteigen wird in dieser Zeit geboren.
Mt. Kenia 5199m
Jost nimmt an einem Schüleraustausch nach Kenia teil. In Ermangelung von Seilpartnern verlängert er seinen Aufenthalt eigenständig und startet eine Expedition zum Mt. Kenia. Es ist sein erster Berg. Die Expedition scheitert, aber er lernt, dass Bergsteigen auch ohne Seilpartner und Support funktionieren kann. Der Grundstein für das Solo Bergsteigen ist gelegt.
Mont Blanc 4812m
Es ist erst Jost's dritter Berg als er ende November aufbricht. Zu dieser Jahreszeit hat er den sonst so belebten Berg für sich alleine. Es ist der Beginn einer riskanten Phase mit schnellem Erfahrungsgewinn - Jost bezeichnet diese Zeit später als: "lern oder stirb"
Pik Lenin 7134m
Die solo Besteigung endet auf dem Pik Razdelnaya 6158m im anbrechenden Winter. Hier gabs richtig fett auf die Schnauze.
Ama Dablam 6812m
Solo Besteigung, Jüngster Solo Besteiger. Eine agile Besteigung ohne Sicherungsmittel. Es ist Jost's erster Berg im Himalaya.
Lhotse 8561m unsupported
Ein Erdbeben löst eine Lawine aus die das Basecamp trifft, Jost ist mittendrin. "Das zu überleben war wie eine Wiedergeburt". Jost entscheidet sich gegen das geplante Medizinstudium und beginnt eine Profikarriere im Bergsport.
Annapurna 1 8091m unsupported und ohne Sauerstoff
Jüngster Deutscher Besteiger. Zu diesem Zeitpunkt hat die Annapurna eine Todesrate von über 33% und die Berge sind zum ersten Mal kein Trainingsgerät mehr. Der jugendliche "Lern oder stirb" Ansatz weicht einem Reifeprozess: der Gipfel wird zum Bonus.
Nangpai Gossum 2 7298m
Der Berg galt bis zu Jost's Solobegehung als der vierthöchste unbestiegene Berg der Erde. Für diese Leistung wurde Kobusch in die Auswahlliste 2017 - Significant ascents des Piolet d’Or aufgenommen, der wohl bedeutendsten Auszeichnung für außergewöhnliche Leistungen im extremen Bergsport.
Carstenz Pyramide 4884m
Erstbegehung der Route "the way of the ancestors" Solo und 5 weitere Begehungen des Berges.
Amotsang 6393m
Solo Erstbesteigung im Lower Mustang in Nepal zur Akklimatisierung für die Everest Expedition.
Everest 8848m Winter Solo
Zum Jahreswechsel 2019/2020 führte Jost eine Trainingsexpedition zu seinem langfristigen Everest Westgrat Projekt durch. Ende Februar brach er den Versuch auf 7360 Meter ab, nachdem er seine Zielhöhe von 7000m erreicht hatte und das Risiko einer Fortsetzung der Expedition den Nutzen überwog. Jost hält den Höhenrekord unter allen Expeditionen in diesem Winter.

"Ich folge meiner Neugierde. Ins Unbekannte. Etwas zu versuchen von dem ich nicht sicher bin, ob es überhaupt möglich ist. Dafür lebe ich."

Partner

Diese Brands ermöglichen mir meine Leidenschaft zu leben.

de_DEGerman

EFFIZIENZ DURCH FAULHEIT

Warum harte Arbeit häufig eine riesige Zeitverschwendung ist.

Kostenloses e-Book